Focusing Sommerschule

Prozesse verflüssigen

Ein Seminar mit Gisela Höhl und Martin Höhn

 

 

Prozesse verflüssigen, Freiraum … Kritiker  und TakeTina

Das Wort „Rhythmus“ lässt sich vom altgriechischen Ritmós (ῥυθμός) ableiten, was Fluss oder fließen bedeutet. Rhythmische Prozesse wie Herzschlag und Atem ermöglichen unser Leben auf der Erde. Geraten Lebensprozesse ins stocken, kann es hilfreich sein, sich mit dem Schwingen und Pulsieren in uns und um uns herum zu verbinden, um die im Körper gebundenen Prozesse wieder in Bewegung zu bringen – zu „verflüssigen“. In der Rhythmusarbeit Taketina, die uns durch das Seminar führen und begleiten wird, können wir durch die tragende Kraft des Rhythmus unsere Lebenslust wieder spüren, uns sicher und verbunden fühlen und von diesem sicheren Ort aus in Kontakt mit Herausforderungen gehen.


In achtsamer Weise werden wir uns inneren Überzeugungen und inneren Anteilen zuwenden, wie sog. inneren Kritikern oder einem „etwas“ in unserem Innern, das vermeintlich unser gutes Lebensgefühl blockiert und an alten Lebensmustern festhalten will.
Fühlen Sie sich eingeladen, im Seminar zu entdecken, wie „alle Teile“ im Innern -auch wenn sie uns zuerst vielleicht unangenehm, bedrängend oder abwertend erscheinen - eine das Leben erhaltende und fortsetzende Energie enthalten.

Mit Focusing schaffen wir einen freien Raum für uns und eine mitfühlende Präsenz für das, was wir im Innern wahrnehmen. Diese Haltung wird Sie erfahren lassen, wie Wandel und Veränderungsprozesse geschehen und Sie ein „Mehr an Leben“ erspüren lassen.

 
Im Seminar werden sich rhythmische Einheiten und Focusing verbinden. Mit Taketina, Bewegung, Focusing-Körper- und Wahrnehmungsübungen, im partnerschaftlichen und Gruppensetting, werden Ihre eigenen Themen und Erfahrungen Raum haben, können Sie sich selbst und anderen begegnen.


Teilnahmevoraussetzung: keine