WORKSHOP
"Rhythmisch sicher auf der Gitarre"


In meinem Berufsalltag höre ich immerwieder von rhythmischen Problemen und der gleichzeitigen Sehnsucht „im Rhythmus“ zu sein. Selbst viele Gitarrist*innen, die eigentlich gut spielen, berichten von Rhythmusproblemen. Was mir dabei am meisten auffällt ist, dass oft  ein Gefühl für den Grundpuls und dessen Offbeats fehlt – die Grundlage jeder rhythmischen Musik. Das hat mich dazu veranlasst, diesen Workshop anzubieten.

Eingeladen sind alle, die einfache Akkorde auf der Gitarre greifen können und Interesse am Thema haben. Notenlesen ist keine Voraussetzung. Wir werden uns dem Thema Grundpuls, Zyklus und  Offbeat widmen, aus denen jedes Schlagmuster abgeleitet werden kann. Dabei werden wir Zeit haben, individuelle Probleme zu beleuchten. Die Gruppe ermöglicht es, durch verlieren und wieder finden des Rhythmus immer tiefer in den musikalischen Fluss einzutauchen. Dabei kommt die Freude am Groove nicht zu kurz.

Abhängig von den Bedürfnissen der Gruppe behandeln wir folgende Themen in unterschiedlicher Gewichtung:
 

- Grundstrukturen rhythmischer  Liedbegleitung

   ("vom Schlagmuster zum Rhythmusverständniss") 

- (Körper)- übungen zum aktivieren des Rhythmusgefühls

- Hörübungen

- Theorie / Begriffsklärung und praktische Übungen zu 

   Grundpuls, Zyklus, Takt, Metrum, Rhythmus, Offbeat, Polymetrik...

- Rhythmische Improvisation

- Hilfe bei Individuellen Problemen

- Übetipps


Altersgruppe: Erwachsene / Jugendliche

Bitte mitbringen: Eigene Gitarre (Akustisch, wenn möglich Nylonsaiten und was Du sonst zum spielen brauchst (evtl. Fußbank...)

Zeiten:

Kosten:

Der Kurs findet ab 5 Personen mit einer Maximalteilnehmerzahl von 12 statt.